Anwendungen

Infrarotheizung als Zusatzheizung

Infrarotheizung als Zusatzheizung - auch für die Übergangszeit

Stets angenehme Raumtemperaturen dank Infrarot

Egal ob Neubau oder Sanierung: Eine bedarfsgerechte und effiziente Heizungslösung zu finden, ist keine einfache Entscheidung. An bitter­kalten Winter­abenden reichen herkömmliche Heizkörper oft nicht aus, um einen Raum genügend zu erwärmen. Besonders beim Heizen von Altbauten mit hohen Decken oder ungenügend isolierten Fenstern tritt dieses Problem häufiger auf. Doch auch in Neubauten gibt es Bereiche in einer Wohnung, wo ein paar Grade mehr nicht schaden: Im Badezimmer, Schlafzimmer sowie in Wohn- und Aufenthalts­räumen wünscht man sich eine etwas höhere Raum­temperatur, um ungestört duschen, schlafen und seinen Abend genießen zu können. Eine Redwell Infrarotheizung eignet sich in all diesen Fällen als ideale Zusatzheizung. Mehr noch: Auch in Übergangszeiten, an kühlen Frühlings- und Herbst­tagen, macht eine Infrarot­heizung als Übergangslösung Sinn. Anders als herkömmliche Heizmethoden braucht eine Infrarotheizung als Zusatzheizung nur wenig Anlaufzeit, wärmt auf Anhieb und kann jederzeit bedarfsgerecht eingesetzt werden.

Bedarfs­orientierte und ressourcen­schonende
Zusatzheizung

Das ist eine Infrarotheizung von Redwell

Eine effiziente Heizungs­lösung, die nachhaltig Ressourcen spart und gleichzeitig optisch anspricht: Redwell-Heizungen entstanden genau aus diesem Bedarf heraus und werden seit etwa 20 Jahren in österreichischer Handwerks­arbeit perfektioniert. Wichtig ist uns dabei, unseren Kunden möglichst individuelle Lösungen anzubieten. Deshalb sind unsere Infrarot­heizungen kosteneffizient und beliebig einsetzbar. Eine herkömmliche Steckdose genügt, um die angenehm wohlige Infrarot-Wärme zu genießen. Außerdem liegt die Gestaltung ganz in Ihren Händen. Eine große Auswahl an Modellen und Motiven sorgt dafür, dass auch Sie die richtige Zusatzheizung für Ihr Zuhause finden.

Redwell-Standmodelle als Zusatzheizung

Für noch mehr Flexibilität auf mobile Modelle setzen

Falls Sie sich noch mehr Flexibilität wünschen, empfehlen wir eines unserer Standmodelle. Anders als unsere Wandpaneele, Bild- und Spiegelheizungen, benötigen Standmodelle keine Befestigung an der Decke oder Wand. Beliebig kann eine Standheizung im Raum positioniert werden. Dabei integriert sich das schlichte aber formschöne Design in jede Umgebung. Flexibler heizen in der Übergangszeit und in jedem beliebigen Raum als Zusatzheizung geht nicht.

Jetzt Termin vereinbaren!

Vereinbaren Sie unkompliziert und schnell
einen Termin mit Ihrem zuständigen Fachhändler
oder fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.